Abzocke und Betrug bei Umzügen - Umzug Wins

Direkt zum Seiteninhalt
Umzugstipps
Einige Umzugsfirmen werben mit Dumpingpreisen und zocken Kunden mit dubiosen Methoden ab.

Es ist wie in allen Dingen des täglichen Lebens. Manche Sonderangebote machen manche Menschen blind. Egal ob Ebay, Amazon oder Blauwork. Geiz ist geil. Aber leider hat niemand was zu verschenken. Im Gegenteil: Auch im Umzugsbereich finden sich viele schwarze Schafe die nur eins wollen: Ihr Geld.


Die Vielfältigkeit mit der hier vorgegangen wird ist schon erstaunlich:
https://www.focus.de/immobilien/videos/fiese-erpresser-tricks-auf-der-strasse-abzocke-beim-umzug-warum-sie-bei-discount-angeboten-fast-immer-draufzahlen_id_6674373.html


Meist ist die Vorgehensweise immer gleich:
- Ködern mit Billigangebot z.B. Umzug für 200 - 400.- EUR.
- Zügiges beladen des Umzugs-LKW.
- Bevor abgefahren wird: Dann die "plötzliche" Erhöhung und Forderung.
- Jetzt soll das 3 bis zu 10-Fache bezahlt werden.
- Bei Nichtbezahlung werden die Möbelstücke auf die Straße abgeladen.
- Der Kunde zahlt entnervt und schaltet später einen Rechtsanwalt ein.
- Das Betrugsunternehmen wird verklagt und verurteilt.
- Leider ist die Betrugsfirma mittlerweile insolvent. Der Kunde hat das Nachsehen :(

Gründe für die Erhöhung / Nachberechnung sind dann:
- Der Endpreis ist plötzlich der Nettopreis OHNE Mehrwertsteuer.
- Plötzlich werden Leistungen erfunden die nicht im Angebot stehen.
- Sie werden darauf hingewiesen, dass die Tagespauschale 8 und nicht 5 Std. hat.
- Für das Ausräumen von Garage, Dachzimmer oder Keller sollen Sie extra zahlen.
- Es kommen noch Gebühren dazu.
- Es wird für einen zusätzlichen Mann Geld verlangt.
- Stornokosten für Beauftragung der Halteverbotszone.
- Die Maut wurde aus Versehen nicht miteingerechnet.
- Zusätzliches Equipment wird plötzlich berechnet wie z.B. "Aussenaufzug".
Typische Situationen bei denen Sie unbedingt aufpassen / hellhörig sein sollten:

Es findet keine Besichtigung statt, oder es wird sogar von einer Besichtigung abgeraten.


Bestehen Sie auf eine Vorbesichtigung Ihres Umzuges! Nur so lassen sich alle relevanten Daten und Volumina aufnehmen und fließen dann auch korrekt in das Angebot mit ein. Auch Dienstleistungen finden hier Platz. Z.B. Küchendemontagen oder vereinbarte Zusatzleistungen. Dafür hat eine seriöse Umzugsfirma  eine sogenannte Umzugsgutliste. In dieser wird alles erfasst was umgezogen wird.



Oft wird in Hauswurfsendungen, Zeitungen  und im Internet mit traumhaft „billigen“ Pauschalpreisen geworben:
„3 Mann + LKW nur 200 € pro Tag, inkl. Fahrer“

Prüfen welche Leistungen in den Tagespauschalen enthalten sind. Hier kommen bei 3 Mann Stundenpreise zusammen, die kein Umzugsunternehmen stemmen kann. Auch eine Umzugsfirma  muss natürlich kostendeckend arbeiten. Daher sollte genau der Leistungsumfang geprüft werden und wie dieser im Detail aussieht.


Der Trick mit dem „Steglift" und „Außenaufzug & Zusatzversicherungen"


Achten Sie darauf, ob im Umzugsangebot z.B. ein Außenaufzug oder Steglift mit drinsteht. Sollte dann plötzlich am Umzugstag eine vermeintlich günstige Umzugsfirma damit direkt zum Umzug aufkreuzen, sollten Sie sofort nachfragen und gegebenenfalls reagieren. Gerne wird hier nämlich versucht, Ihnen zusätzlich Geld aus der Tasche abzugreifen. Ebenso mit vermeintlichen Zusatzversicherungen. Ein Möbelspediteur haftet grundsätzlich immer mit 620 € pro m³.


Billigpreisauktionen im Internet


Das Internet ist voll von Billigpreisauktionen. Die Schattenseite ist aber auch hier, dass sich darin viele Betrugsfirmen tummeln. Oftmals erhält der Kunde kein richtiges Angebot. Ein Besichtigungstermin wird gleich von vornherein ausgeschlagen, oder bei Schäden meldet sich niemand. Typischerweise erhält der Kunde nur eine Handynummer und das Personal spricht kaum Deutsch.



Woran erkennt man eine gute und preisgünstige Umzugsfirma:

1. Umzugsfirma hat Beförderungsgenehmigung.
2. Firma bietet kostenlose Umzugsbesichtigung an.
3. Umzugsfirma fordert  Umzugsgutliste aller Möbel an.
4. Der Kunde erhält einen kostenlosen Umzugsratgeber.
5. Alle Leistungen sind im Angebot klar und übersichtlich dargestellt.
6. Schäden werden schon im Vorfeld protokolliert.
7. Schulung und Weiterbildung der eigenen Mitarbeiter.
8. Unternehmen betreibt seriöse Webseite und hat gültiges Impressum.
9. Der Kunde kann den Betrag am Umzugstag auch überweisen.
10. Der Kunde erhält eine Rechnung.

Achten Sie insbesondere auf:
- Ist das Umzugsunternehmen von Freunden oder Verwandten empfohlen worden?
- Immer Umzugsvertrag bzw. Umzugsangebot aushändigen lassen!
- Bei Pauschalpreisen immer misstrauisch sein!
- Liegt das Angebot im Schnitt unter 25% - 40% gegenüber den anderen?
- Der Umzug ist so billig, dass es zu schön ist um wahr zu sein!
- Sie kennen die Umzugsfirma über eine Postwurfsendung!
- Der Umzugsberater nennt nicht seinen Namen; eine Visitenkarte ist ihm fremd!
- Der Umzugsberater spricht gebrochen deutsch!
- Die Umzugsfirma stammt nicht aus Ihrem Landkreis!
- Es gibt keine Internetseite und wenn eine existiert ist das Impressum leer oder fehlerhaft!
- Lässt sich die Firma im Internet googeln? Wie ist die Erfahrung bzw. Bewertung?


Weitere hilfreiche Links zu diesem Thema:

http://www.t-online.de/finanzen/geldanlage/id_48622014/stiftung-warentest-warnt-vor-umzugs-abzocke.html
https://verbraucherdienst.blogspot.de/2015/06/umzugs-abzocke-durch-unserioese-unternehmen.html

https://www.google.de/#q=Umzugsbetrug&*
https://youtu.be/3MvEhbBmiJQ




Zurück zum Seiteninhalt